Powered by Blogger.

(Rezension) Jacks Happy End - Anna Katmore

7. Mai 2018


Das Cover ist wieder total schön und sticht sofort ins Auge. Der Wolf, das Mädchen und auch das Schloss im Hintergrund gefallen mir total gut.

Ich war irgendwie total nervös, als ich die Geschichte weiterlas, denn ich wollte unbedingt wissen, ob mein gedachter Jack auch wirklich Jack ist oder ob ich mich komplett geirrt hatte. Die Autorin hat mich ja im ersten Band so verwirrt, doch mein erster Gedanke war der richtige.

Zu lesen, wie Jack das alles schaffte, war so amüsant und interessant zugleich. Es hatte mich ja brennend interessiert - nachdem ich wusste, wer er ist - wie er es angestellt hatte. Es waren wieder so viele geniale Szenen dabei, bei denen ich lauthals lachen musste. Jack hat's echt drauf!
Neben mir stößt Prinz John ein Pfeifen der Bewunderung aus. „Hol mich der Hood, wer ist denn die hübsche Maid in Pink? Sie könnte zweifellos eine Tochter der Göttin der Tugend sein.“
Ich nagle ihn mit einem grimmigen Blick fest, was er jedoch nicht einmal bemerkt, weil seine Aufmerksamkeit allein an Riley hängt. „Königin der Unterwelt“, knurre ich. „Sie ist dafür bekannt, dass sie ihre Liebhaber bei lebendigem Leib verbrennt, nachdem sie sie in die Hölle geschleift hat.“ Dann füge ich noch in etwas leichterem Ton hinzu: „Hat sich eine tolle Verkleidung ausgesucht, nicht wahr?“

Jack tat mir hier so leid! Was er alles durchmachen musste! Mein Herz wurde von Satz zu schwerer und ich wollte ihn nur noch in den Arm nehmen.
Vor lauter Frust knirschen meine Zähne. So sehr ich dieses Mädchen auch liebe, manchmal möchte ich ihretwegen mit dem Kopf ein Loch in die Wand schlagen. „Du würdest die Liebe doch nicht einmal erkennen, wenn sie dir mit einem Achtspänner in den Arsch fährt!“
Ich wollte Riley schütteln, ja, ihr sogar was an den Kopf werden, damit sie endlich aufwachte und kapierte, was los ist. Doch wie es nun mal so war, hatte sie natürlich andre Pläne.

Doch das war noch lange nicht alles!
Mein Augenrollen hatte anscheinend keiner mitbekommen oder ich hatte es doch unterwegs wo verloren, wie Riley ihren Verstand. Und trotzdem war sie noch immer so süß. 
Mein Blick schweift für einen Moment auf den Boden. Wenn ich raten müsste, würde ich sagen, es ist wohl alles, was Riley ausmacht. Ihre Liebe zum Abenteuer, ihr gutes Herz, die Tatsache, dass es ihr nichts ausmacht, in Regenpfützen zu springen und den Rest des Weges mit schmutzigen Stiefeln weiterzulaufen. Ich liebe es, wie sie ihr Lachen niemals hinter ihrer Hand versteckt und dass sie nicht mit einer Antwort auf eine Frage wartet, bis sie den Bissen in ihrem Mund hinuntergeschluckt hat. Sie lebt jeden einzelnen Moment, als wäre es ein heiliges Geschenk. Riley ist eine Naturgewalt, die einen nicht mehr aus ihrem Bann lässt, wenn sie jemanden einmal überrollt hat.
Ihre Oma ist ja wohl der Hammer! Die wusste ganz genau, wie sie sie packen musste, damit sie wenigstens mal ein wenig ins Grübeln kam und endlich mal nachdachte. Aber auch das half nur bedingt.

Als alles verloren scheint, trumpft die Autorin mit einer genialen Idee auf, die auch Jacks Gefühle zum Vorschein bringt. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet und meine Heulerei ging richtig los. So viel Gefühl - noch eine Schippe mehr, als bisher - in den letzten Kapitel.... es war einfach herrlich und hatte mir eine Gänsehaut beschert. Er kämpfte bis zum Schluss und obwohl ich schon lange aufgegeben hatte, er tat es nicht. Jack ist so ein toller Kerl!!
Verdammt, meine Bewunderung für dieses Mädchen wächst mit jedem neuen Tag. In einem Augenblick sieht es so aus, als hätte sie ihr ganzes Temperament verloren, und im nächsten kommt es mit doppelter Gewalt wieder angerollt. Es ist unmöglich, mein Grinsen zu verbergen.
Das Ende hat mich dann nochmal total überrascht, denn ich dachte ja so: Friede Freude, Eierkuchen. Nix da. Aber es war so herrlich!
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich die Geschichte beendet, denn ich werde die beiden vermissen. Zwei außergewöhnliche Charaktere - zu denen sich auch noch ein dritter gesellt, der sich in mein Herz geschlichen hat - die ich so liebgewonnen habe und nur schweren Herzens loslassen kann.

Man muss die beiden Bücher einfach lesen. Sie gaben mir genau das, was ich an der Bücherwelt so liebe. Es ist anders, als man denkt, anders man es sich ausmalt, doch genau die Gefühle, die ich in einer Geschichte haben will und die mich so wundervoll mit sich ziehen.

Fazit: Eine süße Geschichte, die so viel mehr enthält, nicht nur gut. Witzig, gefühlvoll, traurig und mit ein paar Verfluchungen nimmt sie ihren Lauf, der mich mehr als nur einmal überrascht hat. Ein großes Abenteuer von einem Happy End, auf eine ganz spezielle und magische Weise.



Autor: Anna Katmore
Verlag: SP
Seiten: 204
eBook


Jacks Happy End
Oder
Als Rotkäppchen lernte, dass die Liebe nicht in einer Krone steckt.


Ich war doch nur zwei Tage aus dem Wald verschwunden. Wieso sind plötzlich alle so überglücklich, mich wiederzusehen? Jack lässt mich ja gar nicht mehr los!

Der raue Kuss, den er mir auf den Mund drückt, kommt aber gänzlich ungünstig. Was denkt er sich nur dabei? Dass er mich davon abhalten kann, nach dem Prinzen vom Ball zu suchen? Er meint, ich würde die Liebe nicht einmal erkennen, wenn sie mich mit einer Kutsche umfährt … oder so ähnlich. Hah! Ich sollte ihm wohl mal ein paar Dinge über die Liebe erzählen.
Ich werde auf jeden Fall auf diese Reise gehen! Er kann mich entweder dabei begleiten, oder er hält sein großes, böses Wolfsmaul.


Yo, Jack noch mal hier … Je weiter wir in diesem Abenteuer kommen, umso tiefer versinke ich in Ogerkacke. Warum musste ich Phillip auch unbedingt bitten, mir mit der Prinzensache zu helfen? Können wir nicht noch einmal ganz von vorne anfangen? Bitte!!


Lasst euch verzaubern von der märchenhaften Fortsetzung zu KEIN PRINZ FÜR RILEY



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Back to Top