Powered by Blogger.

(Rezension) Rocky Mountain Horses - Virginia Fox

28. März 2018
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar

Das Cover finde ich wieder wunderschön. Ich mag die Rockys im Hintergrund und die Details unten im Bild.

Als ich sah, um wen es in diesem Buch geht, war ich schon gespannt, welche Geschichte die Autorin sich hier hat einfallen lassen.

Anabelle ist eine taffe Pferdenärrin, die wegen eines Vorfalls zurück nach Independence, zu ihrem Onkel Tom auf die Ranch, kommt. Dort kann sie ihrer Leidenschaft, den Pferden, nachgehen und die Arbeit von Tom weiterführen - der Pferdezucht - der leider an Demenz leidet. Wie sie diese Situation jedoch mitnimmt, kann man sich vorstellen und es wäre gut, wenn sie jemanden an ihrer Seite hätte, eine starke Schulter zum anlehnen. Doch nachdem was passiert ist, hat sie den Männern abgeschworen. Verständlich.

Wäre da nicht Jerome, der Nachbar, der schon lange ein Auge auf sie geworfen hat. Der charmante und gutaussehende Cowboy versucht immer wieder, Anabelle von sich zu überzeugen.


Doch er hat auch noch mit anderen Sorgen zu kämpfen, nämlich Viehdieben.
Die Aufzuspüren war kein leichtes Unterfangen und stellte sich schwieriger dar, als man glaubt.
Jedoch stoßen sie, oder besser gesagt Anabelle, durch Zufall auf etwas noch viel Größeres......
Sie schluckte und sah zur Seite. Jerome studierte ihr Profil. Sie strahlte absolute Entschlossenheit, aber auch eine rohe Verletzlichkeit aus. Verdammt. So wie sie es erklärt hatte, konnte er ihren Wunsch, sofort zu handeln, sogar verstehen.
Die Aufladung und das Knistern der Luft zwischen den beiden blieb mir nicht verheimlicht und ich spürte es bei jedem Aufeinandertreffen.
Natürlich hat die Autorin wieder eine Überraschung eingebaut, bei der ich schlichtweg den Atem anhielt. Ich war selbst so aufgeregt und gleichzeitig von der Rolle, dass ich mir am liebsten die Augen zugehalten hätte. Aber Anabelle ist so verdammt mutig! Ich an ihrer Stelle wäre wohl eher abgehauen und hätte mein Hinterteil in Sicherheit gebracht!
Selbst wenn sie nicht seine Frau war, schaffte sie es mit Leichtigkeit, sein Leben durcheinanderzubringen. Wenn sie wenigstens sein Bett mit ihm teilen würde. Aber Anabelle machte mit ihrer Sturheit jedem Muli Konkurrenz.
Dieses Mal ging es mit der Liebesgeschichte etwas schneller, so kam es mir zumindest vor, und das hat mich ein wenig gestört, obwohl mich die Geschichte total gefesselt hat. Zum Ende hin wurde es nochmal traurig, aber das war zu erwarten.

Was mich hier besonders freute, war, dass die Geschichte mit Dagobert ein wenig voran ging, obwohl es gerne mehr hätte sein können. Die Autorin macht es aber auch sehr spannend und wirft in jedem Teil nur einen Krümel hin.
Ob er seine Liebe nun endlich bekommt oder noch mal vor den Kopf gestoßen wird.

Fazit: Wie jedes Buch der Rocky Mountain Reihe fliegen die Herzen, knistert die Luft, Spannung macht sich breit und ich verschlang die Geschichte förmlich. Wieder ein wundervolles Buch mit Action und vielen Gefühlen.


Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Seiten: 402
eBook / TB

Nach einer enttäuschenden Beziehung und vier trostlosen Jahren an der Universität in Boulder, kehrt Annabelle Stone mit einem einzigen Ziel nach Independence zurück: Männer können ihr ab sofort gestohlen bleiben. Lieber konzentriert sie sich auf den Aufbau ihrer eigenen Pferdezucht. Wenn da nur nicht ihr Nachbar wäre. Der gutaussehende Cowboy stellt ihre Entschlossenheit auf eine harte Probe. Wenn er doch nur nicht so charmant wäre!

Jerome Lassiter ist fest entschlossen, Anabelle für sich zu gewinnen. Er weiß genau, dass sich unter ihrer unnahbaren, manchmal fast brüsken Fassade ein großes Herz versteckt. Leider ist sie gleichzeitig so stur wie ein Muli und weigert sich, die hell auflodernde Anziehungskraft zwischen ihnen zur Kenntnis zu nehmen.

Ausgerechnet eine Bande von Viehdieben, die es auf seine Rinder abgesehen hat, bringt die beiden näher. Doch zu welchem Preis?

Eine Geschichte über Unabhängigkeit, Vertrauen und Partnerschaft.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Back to Top