Powered by Blogger.

(Rezension) Die Grimm-Chroniken: Asche, Schnee und Blut

21. Februar 2018
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar


Das Cover ist wieder atemberaubend, wunderschön! Man sieht, um was es in der Geschichte geht und es passt perfekt.

Der erste Teil hat mich ja schon gepackt und ich war sehr gespannt, wie es nun weitergehen wird.

Diesmal geht es etwas heftiger zu und der Titel macht der Geschichte alle Ehre.
Ich erfuhr Sachen, bei denen es mir die Haare aufstellte und trotzdem konnte ich nicht gespannter sein, was ich noch alles erfahren würde.
Die Geschichte mit Will, Maggy und Joe ging weiter. Sie begaben sich ins Schloss Drachenfels und was sie da erwartete ....... ein Schockmoment. Ich hätte fast mein Buch fallen lassen. Was kann ich jetzt natürlich nicht verraten, nur so viel: Wow! Damit hätte ich nicht gerechnet. Aber das war nicht das einzige.

»Ein Käfig bleibt ein Käfig, selbst wenn seine Gitterstäbe aus Gold sind«, entgegnete Dorian bedauernd.
Die Geschichte ist so einnehmend, dass ich Ruck Zuck durch war. Die ganzen Gefühle und Eindrücke, die hier auf mich niederprasselten, waren einfach unglaublich. Ich hatte zu kämpfen, damit zurecht zukommen, denn die Überraschungen hier, hörten nicht auf.

Wieder wurden beide Sichtweisen beschrieben, denn auch Marys Geschichte geht weiter und auch hier passiert so viel.

Am Ende der Geschichte bin ich total im Zwiespalt. Ich weiß nicht, welche Seite die richtige ist. Welcher Seite ich glauben schenken soll. Wahnsinn! Ist alles nur ein Märchen oder entspricht es doch der Realität?
Nie und nimmer hätte ich damit gerechnet.

Ich will mehr! So viel mehr! Und kann es kaum erwarten, bis endlich der nächste Band erscheint!!! Diese Reihe Entwickelt sich jetzt schon zu einer Sucht, und auch wenn ich wollte, könnte ich nicht, denn ich bin schon darin gefangen!

Fazit: Ein toller zweiter Band, der sehr spannend, düster und einnehmend ist und mir wieder ein kleines Stückchen mehr vom Ganzen gezeigt hat. Der mich zweifelnd zurück ließ, was nun der Wahrheit entspricht und was nicht. Märchen oder nicht?



Seiten: 160
eBook / TB


Die zweite Folge der 'Grimm-Chroniken' enthüllt ein Schneewittchen, wie es bisher niemand kannte. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, ebenso wie zwischen Wahrheit und Lüge, Vergangenheit und Gegenwart, Traum und Realität.

»Wer hat Ihnen das angetan?«, flüsterte Maggy.
Der Mann richtete seine grauen Augen auf sie. »Schneewittchen«, stieß er mit seinem letzten Atemzug hervor, bevor sein Herz zum Stillstand kam.





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Back to Top