Powered by Blogger.

(Rezension) Filguri: Spiel mit dem Schicksal - Eva Maria Klima

18. Januar 2018




Das Cover finde ich sehr schön! Die Farben, die Frau, der Hund, die Stadt, einfach alles passt perfekt.

Ich liebe die Peris Night Reihe, daher ist das Buch ‚Filguri‘ ein Muss  für mich gewesen.
Nachdem ich den KT gelesen habe, konnte ich mir jedoch noch keinen Reim auf die Geschichte bilden. Um welches Mädchen, welches Mariella heißt, handelt es sich? Sie ist eine Filguri, aber wie steht sie in der Verbindung zu den den anderen Büchern. Tut sie das überhaupt??
Das sollte ich schon sehr bald erfahren.
Der Schreibstil, hat sich, wie ich finde, von Buch zu Buch verbessert und ist hier sehr gut! Er ist flüssig, liest sich super und trägt zusätzlich dazu bei, dass ich nicht mehr aufhören konnte, zu lesen.

Mariella ist eine halbe Filguri, mit einem geringen Drachenanteil. Sie erfährt eines Tages von ihrer Schwester. Ihr Ziel ist es nun, nachdem sie ihre Geschichte erfahren hat, mehr über sie in Erfahrung zu bringen, herauszufinden, wie und wer sie wirklich war. Sie begibt sich auch eine Reise, die ganz anders verläuft, als Mariella es geplant hat.
Die Sonne wärmte ihre Haut und belebte sie. Wann immer sie ihre Strahlen spürte, erschien ihr die Welt viel schöner. Sie verstand nicht, warum die Menschen sich ständig über das Leben beschwerten. Zu leben war das größte Abenteuer überhaupt. Ob es ein ruhiger sonniger Tag oder ein stürmischer Herbsttag war, an dem die Blätter durch die Luft wirbelten, alles hatte seinen Reiz.
Als ich dieses Geheimnis, quasi zusammen mit ihr erfahren habe, war ich das erste Mal geschockt, denn ich erinnere mich noch sehr gut an Melanies Geschichte und auch ihr Ende. Verano und Mariella taten mir so leid und ich hab so mit ihnen gelitten. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, mit so einer Schuld und solchen Gefühlen leben zu müssen. Aber zeitgleich war ich auch sooo glücklich, dass es weiter geht.



Mariella ist ein außergewöhnliches Mädchen, das, wie ihre Schwester, Mut und Kraft besitzt und immer neuer Hoffnung schöpft, sich nicht unterkriegen lässt. Auch sie ist etwas Besonderes!

Schon von nach wenigen Seiten bin ich in der Geschichte versunken und war wieder in der mir bekannten und geliebten Welt.
Ein Zufall ergab den nächsten und die Situation wurde immer komplizierter für Mariella. Für mich jedoch äußerst spannend. Die Gefühle hautnah mitzuerleben, ja, mitzufühlen, war einfach toll. Ich bin nach wie vor sehr fasziniert von dieser Welt, die Eva hier geschaffen hat. Die ganzen verschiedenen Wesen, die sich hier tummeln, haben es mir voll und ganz angetan.
Es gebe keine größere Schande als einen Drachen, der die Wahrheit aus Furcht vor der Reaktion anderer verschwieg. ›Was sind wir wert, wenn wir nicht zu der Wahrheit stehen?‹
Viel Action, Spannung, Gefühle und auch ein wenig Liebe dominieren diese tolle Geschichte. Aber nicht nur das. Eine Überraschung, mit der ich vielleicht in meinem Unterbewusstsein gerechnet habe, hat mich trotzdem den Atem anhalten lassen und da hatte ich das Buch erst zu einem Drittel durch.
Welche Rolle der Hund in der Geschichte spielen wird, oder ob Hugorio alles geplant hat, oder wirklich einfach nur ein Aas ist, werde ich wohl erst im nächsten Teil erfahren.

Man kann den Band auch unabhängig von der ersten Reihe lesen, da genug davon beschrieben wird, oder es als Auffrischung sehen, was ich toll finde. Natürlich kann ich die Peris Reihe nur jedem ans Herz legen.

Die Geschichte ist einfach herrlich! Es gab viele lustige Textstellen, bei denen ich schmunzeln musste, actionreiche Szenen, bei denen ich den Atem angehalten habe und mir fast das Herz aus der Brust gesprungen ist. Gefühle, die man jederzeit willig miterlebte, mit offenen Armen empfängt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es mich so gepackt hat.
Ihr könnt euch auf was freuen!!!
»Musst du mich deswegen so erschrecken? Mein Herz wäre mir fast aus der Brust gesprungen!« »Ach, davor brauchst du dich nicht zu fürchten. Da besteht keine Gefahr. Ich lebe schon sehr lange und bisher ist das nie wirklich geschehen. Die Leute quasseln nur gerne davon«, gab er sich völlig naiv.
Ich bin sehr froh, dass der zweite Teil bald erscheint, denn ich MUSS diesen lesen. Es ist wie eine Sucht und diejenigen, die die Peris Night Reihe kennen und mögen, wissen wovon ich spreche.

Fazit: Wieder einmal hast es die Autorin geschafft, mich in ihre Welt mitzureißen, mit einer wunderbaren und tollen Geschichte, die mein Herz sofort höher schlagen ließ.
Es war sooo toll, von altbekannten Gesichtern zu lesen. Natürlich kamen bei mir auch die schönen, aber auch traurigen Erinnerungen hoch, die sich wunderbar in dieses Buch einfügten.




Verlag: SP
Seiten: 280
eBook / TB



Mariella besitzt außergewöhnliche magische Fähigkeiten. Sie lebt mit ihren Eltern in einem verlassenen Kloster in den Bergen Tibets. Doch als sie herausfindet, warum ihre Eltern zeitweise von einer unaussprechlichen Trauer heimgesucht werden, trifft sie einen folgenschweren Entschluss. Sie verlässt ihr idyllisches Zuhause und gerät ins Kreuzfeuer zweier mächtiger Männer, die eine enorme körperliche Anziehung auf sie ausüben. Geblendet von ihren Gefühlen, findet sie sich plötzlich in einer scheinbar ausweglosen Situation wieder.
Ein Brief, der das ganze Leben verändert. Ein vergessenes Familiengeheimnis und eine Frau, deren Herkunft nicht bekannt werden darf.









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Back to Top