Powered by Blogger.

(Rezension) Das Erbe der Macht: Aurafeuer - Andreas Suchanek

5. August 2017

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, da ich bis jetzt nur Gutes vom Autor gehört habe.

Das Cover finde ich sehr schön. Es passt perfekt. Etwas dunkel, mystisch und doch strahlt es mit dem feuer eine starke Präsenz aus.

Magisch! Spannend! Im wahrsten Sinne des Wortes.
Schon der Anfang ist mehr als nur spannend und das zieht sich durch das ganze Buch. Es wird sogar noch spannender.

Ich brauchte ein paar Kapitel, um mich in dieser neuen Welt (Begriffe, Namen), wie Alex sicher auch, zurechtzufinden, aber dann ging sprichwörtlich die Post ab.
Ein Ereignis folgt dem nächsten, immer mehr fragen werden aufgeworfen und ich brannte darauf, sie alle beantwortet zu bekommen.
War alles nur ein Zufall oder verfolgt jemand einen bestimmten Plan? Wer ist die Schattenfrau und welche Rolle spielt Alex??
Ihr Blick erfasste die eingemeißelte Schrift. Was ich einst war, das bist nun du. Was ich nun bin, wirst du einst sein.
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Flüssig, einnehmend und mitreißend. In meinem Kopf wurden sofort viele tolle Bilder gezaubert.
»Das Sigil produziert die magische Essenz, mit der wir unsere Zauber weben. Die Aura schützt das Sigil«, erklärte Johanna. »Wenn Sie aufgrund äußerer Umstände dazu gezwungen werden, die gesamte Essenz aufzubrauchen, die durch das Sigil abgesondert wurde, bedient es sich an der Aura. Ist diese verbraucht …, verzehrt es Sie. So starb Ihr Vorgänger.« »Oh.« Mann, Alter, heute bist du schlagfertig.
Alex ist teils ein interessanter, aber auch amüsanter Charakter, finde ich, mit einem Leben, das nicht so ist, wie viele andere denken.
Seine Sprüche haben mich mehr als nur einmal zum Lachen gebracht und doch verbirgt er sein wahres Ich hinter einer Machofassade. Ich mag ihn trotzdem schon.
»Hä?« »Das heißt ›Wie bitte?‹, mein Junge«, kam es prompt. »Vielleicht kriegen wir das mit den Manieren noch ein wenig besser hin. Am besten nehmen wir Verhaltensregeln in Ihren Studienplan mit auf.« Beinahe hätte er ein weiteres »Hä« drangehängt. Im letzten Augenblick bekam er die Kurve. »Echt jetzt? Das hier ist Hogwarts?«
Jen ist auch ein sehr interessanter Charakter. Sie ist stark, nimmt ein wenig die Führungsposition ein und ich denke, der Autor hat noch sehr viel vor mir ihr.

Nach dem letzten Kapitel war ich froh, den zweiten Teil schon auf meinen Kindle zu haben, denn diese Offenbarung, welche trotzdem noch ein Rätsel bleibt , war ja wohl ein böser Cliffhänger ;) Aber dazu habe ich auch schon einen Verdacht und bin gespannt, ob er sicher bestätigen wird.
Die Welt wurde zusammengepresst, Farben wurden zu Gerüchen, Gerüche zu einer Tonfolge. Oben war unten, alles war nichts. Die Reise dauerte eine Sekunde und eine Ewigkeit.
Ob das Gute siegen wird??

Fazit: Ein toller Auftakt einer durch und durch spannenden Reihe, die mich in eine Welt voller Magie mit Freundschaft, aber auch Hass und Rache mitgenommen hat und die ich sehr gerne weiterlesen werde.



Verlag: Greenlight Press
Seiten: 139
eBook
ASIN: B01K5J6LEE

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

Platz 3 als Buchliebling 2016 bei "Was liest du?"!
Nominiert für den Lovelybooks Lesepreis 2016!
Nominiert für den Skoutz-Award 2017!
Nominiert für den Deutschen Phantastrik Preis 2017 in "Beste Serie"!



Das Erbe der Macht gibt es auch als Harcover, Sammelband, welches jeweils drei Romane zusammenfast. 


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back to Top