Direkt zum Hauptbereich

(Rezension) Der Namenlose–Jo Schneider

Nach dem ersten Band war ich ja sooo gespannt, was mich hier erwarten wird und auch, ob das Geheimnis, welches Aster umgibt, gelüftet wird.
Und wieder einmal war ich mehr als nur sprachlos. Wow! Was für ein genialer zweiter Teil!! Ich glaub, ich habe eine neue Lieblingsreihe.

Es beginnt schon total spannend, mitten in einer Kampfszene und ich weiß nicht genau, ob ich lieber doch nicht hätte wissen wollen, was damals passiert ist.
Es ist wie bei einem Horrorfilm: man muss wissen, was geschieht, auch wenn man mit vorgehaltenen Händen, aber gespreizten Fingern hinsieht.

Eigentlich war das Prinzip simpel: Sei schnell, sei vorausschauend. Und das in höherem Maße als dein Gegner. Überfordere ihn mit deinen Angriffen, dränge ihn in die Defensive, sei stets du derjenige, der die Attacken ausführt, lass ihn nicht zurückschlagen –und wenn es doch geschieht, dann kontere umso gerissener oder auch härter. Aber die wichtigste Regel: Verlasse dich niemals auf deine Augen oder Ohren, nur auf das, was dein Summen berührt. Sei kein Feldkämpfer, mit einem Schwert in der Hand; sei ein Magier. Der Kampf wurde eben nicht nur auf einer einzigen Ebene geführt, sondern auf zwei Ebenen.
Aster ist erstaunlich. Nie hätte ich das so erwartet. Mir stellt sich jedoch die Frage, warum? Ich habe da so eine Ahnung und bin gespannt, ob sie sich bewahrheiten wird.
Und ich muss zugeben, auch wenn er noch immer ein kaltes Herz ohne jegliche Emotion besitzt, bin ich ihm verfallen. Er ist einfach einzigartig und toll!
Dazu berührte mich seine Geschichte, denn man erfährt immer mehr von seiner Vergangenheit und beginnt zu verstehen, warum er so ist.

Zianth macht jedoch die meiste Entwicklung durch wie ich finde. Sie wird stärker und ich spüre, dass sie zu etwas Großem bestimmt ist. Ob mich mein Gefühl dazu täuscht? Ich denke nicht, denn ich habe dazu natürlich auch schon eine Theorie aufgestellt.
»Ihr könnt es Euch nicht leisten weiterhin edelmütig zu sein. Nehmt ihn, Ihr braucht ihn«, sagte er leise. Dann sank er in sein Kissen, schloss die Augen.
Neue Charaktere tauchen auf und die sind nicht minder spannend.

Hauptsächlich geht es um Auril, ein Silverin, auch ein Anderling, und dazu ein Meister der Magie. Er lebt jedoch in Kolosstres und ist der Neffe des Kaisers. Wie mir das gefällt, kann man sich denken. Gleich gut wie ihm selbst.
Auf seine Geschichte bin ich auch schon gespannt, wobei diese hier schon beginnt.
Korrigiere dich. Korrigiere den Fehler, der du bist und immer gewesen warst. Spring, Auril.
Spannend, spannend, spannend.
Tolle Szenen, auch etwas grausame Kampfszenen, bei denen ich am liebsten die Augen geschlossen hätte, was aber schier unmöglich war. Die Beziehung von Zianth und Aster zu beobachten oder ihre zu Fyrmar und noch viele weitere. Ab und an musste ich auch schmunzeln und so richtig lachen.

Bismat zog den Kopf ein und senkte die Lider. »Im nächsten Leben werde ich auch eine Eule und kacke Euch allen einmal auf den Kopf.« Damit war dann für heute wohl alles gesagt.
Ich will gar nicht mehr verraten, denn das Buch MUSS man einfach gelesen haben und wer den ersten Teil kennt, suchtet auch diesen Weg wie nichts.
Mir ging es jedenfalls so.

Die Freude auf ihrem Gesicht schwand nicht. »Deines ist es nicht in die Dunkelheit zu fallen, Aiesa. Deines ist es daraus gerettet zu werden.«
Ich bin noch immer erstaunt, was ich hier alles erfahren habe und wie man nur solche Dinge schreiben kann! Das Buch ist recht lange und trotzdem wird es nie langweilig oder zieht sich, im Gegenteil, denn ich kam nur selten zum Luftholen. Der tolle Schreibstil hat dazu beigetragen, dass ich total mitgefiebert, mitgelitten und mitgefühlt habe. Oft war ich einfach überwältigt von den Geschehnissen.

Den nächsten Teil kann ich kaum erwarten und ich bin mir sicher, ich werde wieder einmal mehr überrascht werden.
Sie hob die Hand an seine Wange. »Ich will nicht ohne dich sein, Aster«, hauchte sie.
Eine große Wendung steht bevor, der Krieg vor der Tür und eine lange Reise ebenso.

Fazit: Eine großartige, furchtbar spannende Geschichte, die so viel offenbart, womit ich nie gerechnet hätte.



Autor: Jo Schneider
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 547
eBook
ASIN: B071HF76C8

**Band 2 der beliebten Reihe »Die Unbestimmten« - ein wahrer Diamant der Fantasy-Literatur!**
»Diese Welt hat mich vollkommen in ihren Bann gezogen und ich will all ihre Geheimnisse ergründen.« (Leserstimme auf Amazon)
Obwohl Zianth sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich die Magie des Feuers zu beherrschen, weigert sich Aster weiterhin, sie diese zu lehren. Bis sie sich gemeinsam einer gefährlichen Mission anschließen, die den größten Magier des Reiches und seine Schülerin auf einen Pfad der Dunkelheit führt. Endlich erfährt Zianth, was der geheimnisvolle Winteralb bislang vor ihr zu verbergen versuchte,


Vielen Dank an Jo und den Verlag für das Leseexemplar.

 











Kommentare