Powered by Blogger.

(Romancewoche) Protainterview 'Himmelreich mit Herzklopfen'

24. Mai 2017


Hallo meine Lieben!
Ich begrüße euch herzlich zu Tag 3, auch wenn es schon spät ist,  der Romancewoche und freue mich, dass ihr hier seid.
Es war ja schon einiges los, in den letzten beiden Tagen! Wahnsinn oder?! Und es kommt noch viel mehr!!!

Zusammen mit meinen beiden Bloggerkolleginnen, Jenny und Marion, hatte ich das Vergnügen, ein Protagnostisteninterview zu führen. Ihr fragt euch jetzt sicher wer ?!
Ich verrate es euch natürlich 😉




Diese Protagonistin nennt sich
Felicitas Johanna Kaiser, kurz Fee
und ist aus dem Buch 
'Himmelreich mit Herzklopfen' , Amor's Four,  


Das Interview hat die liebe Jenny von Wunderland der Bücher begonnen, also Teil 1, und ich darf es nun weiterführen.

Seid ihr schon gespannt?? Jaa?!! Dann werde ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Lehnt euch zurück und habt Spaß!






Warst du immer schon eine kleine Rebellin in deinen Kreisen, Fee?
Hm, ich denke schon. Welche Fünfjährige findet es schon toll, in einem gestärkten Rüschenkleid den Freunden der Eltern zulächeln und steif am Tisch sitzen zu müssen, während sich die Gespräche um Börsengeschäfte drehen? Schlimm war, wenn mal ein Kind zu Besuch kam (äußerst selten), raufte sich meine Mutter regelmäßig die Haare, weil es ihr zu unordentlich und laut wurde. Die Putzfrau war ständig in unserer Nähe, um uns hinterher zu putzen. Irgendwann wollte mich niemand mehr besuchen, trotz Pool im Garten. Leider war das Häuschen meiner Großeltern den Eltern meiner Schulfreunde zu weit entfernt, als dass sie ihre Kinder dorthin gefahren hätten.

Warum wolltest du immer schon einen Blumenladen eröffnen?
Die meiste Zeit meiner Kindheit verbrachte ich bei meinen Großeltern in ihrem wunderschönen Häuschen aus roten Ziegelsteinen in einem Vorort von Frankfurt. Dort hatte Oma auch einen riesigen Garten mit Laube und Hollywoodschaukel, und im Haus ihren kleinen Blumenladen. Ich liebte es, dort zu sein. Meine Oma liebte Blumen, ich liebte die Blumen ebenfalls, und ich liebte meine Oma. Sie war die Einzige in unserer Familie, die mich ernst nahm, die mit mir geträumt, gelacht, Märchen erzählt und mit mir in Pusteblumen gepustet hat.
Als ich sechzehn war, starb Opa. Das war schrecklich! Oma brach es das Herz und sie folgte ihm ein Jahr später, und zu meinem Entsetzen verkauften meine Eltern das Haus mit dem verträumten Garten und dem Blumenladen.
Vielleicht ist es das Sehnen nach dem Kindheitsparadies, der Unbeschwertheit, dem Duft der Rosen, der Farbenvielfalt und der Schönheit der Natur und dem Lächeln meiner Großmutter, das in mir den Wunsch an genauso einen Blumenladen, wie ihn meine Oma hatte, bis heute aufrechterhält. Ich habe das Gefühl, dass es genau das ist, was mich glücklich macht.

Was war dein erster Gedanke, als du David gesehen hast?
Oh Gott! Da fährt man stundenlang in ein Kaff und muss feststellen, dass es selbst hier solche versnobten Typen gibt, vor denen ich geflüchtet bin.





Na??!! Sehr interessant oder 😍
Aber es ist noch nicht vorbei!! Wir haben natürlich noch ein paar Fragen auf Lager. Ganz toll geht es jetzt bei Marion von Fraeulein M liebt Bücher weiter.




Hier noch mal das Protagonisteninverview mit einem Klick:

Wunderland der Bücher
Teil 1: Wunderland der Bücher
Teil 2 : Meine Wenigkeit 
Teil 3: Fraeulein M. liebt Bücher
Teil 3: Fraeulein M. liebt Bücher






So geht es mit der "Amor's Four" Reihe weiter. Tolle Autoren sind hier am Werk und ihr könnt also gespannt sein. Ich freue mich schon sehr!!!



             



https://www.facebook.com/groups/438555989812580/                                         Hier erfährt ihr mehr über die Autrin Jo Berger
            Hier geht's wieder direkt zur Veranstaltung                   Hier kommt ihr direkt zur Autorin


Ich hoffe es hat euch gefallen und wünsche euch weiterhin ganz viel Spaß bei der Romancewoche!
Habt noch einen schönen Abend 😘


Kommentare:

Back to Top