Direkt zum Hauptbereich

Ascheregen - Kim Leopold







Klappentext

Hast du schon mal drüber nachgedacht, was Glück eigentlich bedeutet?

Fast zwei Jahre ist es her, dass Ashton Parker vor seinen Gefühlen geflohen ist. Mittlerweile ist er Bestsellerautor, aber glücklich ist er trotzdem nicht. Als dann auch noch eine Praktikantin den Platz seiner Lektorin einnimmt und einen Folgeroman fordert, bucht er kurzerhand ein Ticket nach Irland, um ihr aus dem Weg zu gehen.

Camille Dubois bekommt die Chance ihres Lebens geboten: Sie soll den Bestsellerautor Ashton Parker zu einem neuen Buch überreden, um sich einen Platz im Lektorat zu sichern. Bald stellt sie fest, dass Parker ein Sturkopf ist und damit nicht nur ihrer beruflichen Karriere, sondern auch der Flucht aus ihrer privaten Hölle im Wege steht. Aber so schnell gibt sie nicht auf.

Die Fortsetzung zu "Love, Kiss, Cliff", die sich laut Betalesern aber auch unabhängig lesen lässt! Doch Vorsicht: Damit erfahren Sie ein paar Wendungen aus dem ersten Teil! 

Meine Meinung

Das Cover sieht wieder total super aus. Es harmoniert alles so toll miteinander!

Da ich ja den ersten Teil – Love, Kiss, Cliff – schon gelesen habe und begeistert war, war ich total gespannt auf Ash’s Geschichte und wurde nicht enttäuscht.
Den Schreibstil empfinde ich immer noch als ein bisschen zu wenig flüssig, aber wie schon beim ersten Buch, fällt das nicht wirklich ins Gewicht.
Ahhh, ich wusste es!!! Ich wusste, warum Ash wieder davon gelaufen ist! *Seufz* Und obwohl es nicht gut ist, wegzulaufen wenn es schwierig wird oder auch weh tun könnte, war es doch das Beste, was er tun konnte.
Alleine die Idee, wie Cami und Ash sich kennengelernt haben, fand ich super. Auch als ihr nichts anderes übrig blieb, als Ash auf seiner Reise zu begleiten.
Cami ist eine liebe Person, die ich von Anfang an gern gehabt hab. Was sie alles in der Vergangenheit erleben musste, ist wirklich schlimm und ich weiß nicht, ob ich nicht gleich reagiert hätte. Ja, sieht hat Fehler gemacht, aber wer hat das noch nicht?!
Alles kommt wieder hoch, als die beiden sich näherkommen, und die Angst, die noch immer tief sitzt, nagt sehr an Ash. Verständlicherweise. Doch man sollte sich nicht vor der Liebe verschließen, nur damit das Herz nicht gebrochen wird und man vielleicht irgendwann wieder alleine da steht. Man könnte so viel verpassen! Ash hat lange gebraucht, um das zu verstehen.
Es werden ihnen einige Hürden in den Weg gestellt, die ich so nicht erwartet hätte. Das macht die Geschichte nur noch interessanter und spannender.
Immer wenn ich dachte, ich weiß, wie es weiter geht, wurde ich erneut überrascht. So richtig baff war ich auch in bestimmten Situationen. Das hat mir soo gut gefallen.
Ich habe mit den beiden mitgefühlt, mitgelitten, geweint, gelacht und am liebsten hätte ich auch mit ihnen getanzt. Es war wirklich sehr emotional und auch tiefgründig. Das fand ich richtig gut. 

Fazit: Eine tolle, romantische, mitreißende, ereignisreiche und durchaus spannende Fortsetzung, die mich wieder voll auf begeistert hat und die ich in kürzester Zeit verschlungen habe. Ich freue mich schon auf das nächste Buch! 




Kommentare